Hallo Clavis Team,
ich nehme seit längerem Key Melatonin night, oftmals kommt es mir so vor, als ob ich nicht richtig schlafen würde, ich meine damit, mir kommt es vor, als befinde ich mich nicht richtig im Tiefschlaf, obwohl ich richtig tiefe intensive Träume habe, und das Gefühl habe bin einer tiefen REM Phase. Habe auch das Gefühl beim,wenn dann aufstehe, dass ich mich irgendwie doch ausgeschlafen fühle. Nur dieses eigenartige Gefühl, das man nicht richtig schläft, hat mich gewundert. Ich muss dazu auch erwähnen, ich nehme das Key Melatonin nicht täglich, wenn ich es einnehme,immer so in der Zeit zwischen 1.30 und 2h, weil dass die Zeit ist wo ich mich hinlege in der Regel, quasi mein Rhythmus. Kann dies mit der späten Einnahme zu tun haben ? Gruss
Benutzer: freddie
Das Gefühl, das Sie beschreiben, ist typisch für den Schlaf, wenn man gerade mit der Einnahme von Melatonin beginnt. Man hat das Gefühl trotz Träumen nicht vollkommen tief oder "wie ein Stein" zu schlafen. Dieses Gefühlt geht weg, wenn man das Präparat über einen längeren Zeitraum nimmt. Normalerweise sollte man das Melatonin ca. um 23 Uhr einnehmen, damit der Höchstpegel an Melatonin im Blut zwischen 2-3 Uhr erreicht wird. Das sollte das beste Schlafergebnis bringen. Doch wenn das nicht Ihrem Rhythmus entspricht, können Sie das Melatonin selbstverständlich dann einnehmen, wenn Sie schlafengehen.

Benutzer: KeyMelatonin.de
Danke für die schnelle Rückantwort.Ist es auch sinnvoll,ich nehme ca um 23h eine halbe Tablette und später kurz vor dem Schlafengehen, die andere Hälfte ?

Benutzer: freddie
Wenn man die Einnahme aufteilt, so nimmt man normalerweise 1/2 Tablette bei Sonnenuntergang, damit das Gehirn den Stimulus "Dunkelheit" erhält. Und die andere Hälfte nimmt man vor dem Schlafengehen. Da Sie allerdings so spät schlafengehen, können Sie auch die von Ihnen vorgeschlagene Variante ausprobieren. Möchten Sie versuchen, früher einzuschlafen oder möchten Sie weiterhin erst zwischen 1.30 und 2 Uhr einschlafen?

Benutzer: KeyMelatonin.de
Hallo,
ja, eigentlich möchte ich auch früher schlafen schlafen gehen, um es zu testen , also vor 1h. Sonst, in der Regel habe ich meinen
Benutzer: freddie
Hallo,
ja, eigentlich möchte ich auch früher schlafen gehen, um es zu testen, also vor 1h. In der Regel habe ich sonst meinen Ryhtmus eingepegelt zw 1 und 2h. Habe aber auch kein Problem damit mich früher hinzulegen. Was wäre dafür empfehlenswert zwecks Einnahme ? Grüsse

Benutzer: freddie
Es kommt ganz auf Ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse an. Es gibt ja Personen, die morgens nicht früh aus dem Bett müssen und die eher Abendtypen sind. Warum sollte man dann krampfhaft den natürlichen Rhythmus umstellen. Ich kenne Freiberufler, die gehen um 2 Uhr ins Bett und schlafen bis 9-10 Uhr, da sie abends kreativer sind.
Wenn es jedoch Ihr Wunsch ist, früher ins Bett zu gehen, weil Sie morgens früher aufstehen möchten/müssen, kann man versuchen, den Rhythmus ein wenig zu verschieben. Für die Einnahme ist es eigentlich unerheblich, um wie viel Uhr Sie ins Bett gehen. Physiologisch hat der Mensch NORMALERWEISE (aber nicht unbedingt) am meisten zwischen 2 und 3 Uhr Melatonin im Blut und genau dann ist die Phase, in der der Schlaf am erholsamsten ist. Dieser Spitzenwert wird um diese Uhrzeit erreicht, weil bei Dunkelheit Melatonin vom Körper ausgeschüttet wird und zwischen 2-3 Uhr die höchste Konzentration erreicht ist. Nun gibt es aber individuelle Unterschiede. Und wenn Sie sich mit Ihrem Rhythmus gut fühlen und nicht den Bedarf haben, um 5-6 Uhr aufzustehen, müssen Sie Ihren Rhythmus nicht umstellen.
Wenn Sie es versuchen möchten, können Sie versuchen 1/2 Tablette um 22 Uhr zu nehmen und dann vor dem Schlafengehen um 0.00 oder 0.30 die andere Hälfte.

Benutzer: KeyMelatonin.de
DAnke für die hilfreichen Informationen. Ich muss morgens nicht früh raus, da ich arbeitstechnisch immer zu selben Zeit arbeite, nachmittags bis 22h. Nach Feierabend, bin ich noch kreativ, aufgedreht, sodass ich nicht gleich um 22 oder 23h zu bett gehe. Daher ist schon lange dieser Rhythmus der sich dann zwischen 1 und 2h einpendelt, manchmal auch bis 3h je nach dem. Das heisst, bin ein Nachtmensch bzw. wie Sie es ausdrücken ein Abendtyp. WEnn ich selbst müde werde z.b gegen 3h, dann schlafe ich gut, ohne Melatonin. Daher nehme ich es nicht jeden Tag. Bin aber angenehm überrascht über die Wirkung von Key Melatonin, und freue mich auf die tiefen Träumphasen, wie auch letzte Nacht wieder, richtig lebhaft. Da ich mittags dann erst aufstehe, ist nicht mehr viel vom Tag übrig, da ich dann gleich zur Arbeit gehe. Ich werde Ihren Vorschlag auch probieren mit 22h und um 0h die andere hälfte, damit ich in diese Phase komme zw. 2 und 3h wo die Phase im Blut mit Melatonin am höchsten ist. Hatte auch die Tropfen schon Nuova, finde die wirkten schneller, wegen Aufnahme über die Mundschleimhaut, da hat oftmals 1mg oder sogar nur 2mg an tropfen ausgereicht. Sind diese Melatonin Tropfen intensiver? Müsste bald wieder bestellen und überlege ob wieder die Tabletten oder Tropfen. Viele Grüsse

Benutzer: freddie
Wenn Sie abends arbeiten, ist es ganz klar, dass Sie nicht direkt schlafen können und das wäre wahrscheinlich eher kontraproduktiv. Ich habe früher gekellnert und wenn ich um 4 Uhr nach Hause kam, konnte ich auch erst um ca. 5.30 Uhr schlafen. Man ist dann voller Adrenalin und muss erst "runterkommen". Durch Melatonin kommt man relativ schnell und während des ganzen Schlafs häufiger in die REM-Phase. Das ist die Phase in der man träumt und die erholsam wirkt. Manche Menschen können durch Melatonin ihren Schlaf verkürzen. (Bspw. Leute, die vorher 9 Stunden Schlaf brauchten, kommen dann mit 8 Stunden aus.)
Die Tropfen "Nuova Melatonina" wirken eigentlich nicht schneller oder intensiver.

Benutzer: KeyMelatonin.de




Um zu antworten, geben Sie die E-Mailadresse ein, die Sie verwendet haben, als Sie die Frage gestellt haben

Email
Antwort


Share |