Ich habe gehört, dass der Körper die eigene Melatoninproduktion einstellt, wenn er ständig welches zugeführt bekommt. Stimmt das, und hieße das dann nicht, dass man auch ab und zu eine evtl. längere Einnahmepause machen sollte?
Benutzer: kohbulonlae
Guten Tag,
es stimmt, dass der Körper die eigene Melatoninproduktion zurückfährt, da das zugeführte Melatonin den Melatoninpegel reguliert. Eigentlich muss man keine Einnahmepause machen, da der Körper die Eigenschaft Melatonin selbst herstellen zu können, nicht verliert, sondern nur temporär aufgibt. Wenn man das Melatonin absetzt, fährt die körpereigene Melatoninproduktion wieder an. Es könnte jedoch sein, dass der Körper nicht genug Melatonin herstellt, um einen gesunden Schlaf zu erzeugen oder um Ihren Körper vor freien Radikalen zu schützen. Das liegt nicht an der vorherigen Einnahme des Melatonins, sondern hat mit der persönlichen Disposition und dem Alter zu tun. Je älter man ist, umso weniger Melatonin produziert der Körper.

Freundliche Grüße,

Benutzer: KeyMelatonin.de




Um zu antworten, geben Sie die E-Mailadresse ein, die Sie verwendet haben, als Sie die Frage gestellt haben

Email
Antwort


Share |